Oregano – mediterran und gesund

Oregano – mediterran und gesund

„Wilder Majoran“ verleiht vielen mediterranen Speisen die wundervolle herb aromatische Note. Schon zu den Zeiten der alten Griechen und Römern genoss das Kraut ein hohes Ansehen. Oregano, wessen altgriechische Bedeutung oftmals mit „Berg“ und „Erfrischung“ in Verbindung gebracht wird, findet neben dem Einsatz als Gewürz auch Verwendung als Heilpflanze.

Oregano schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund.

Steckbrief Oregano

 Liefert die typische mediterrane Note.
 Häufiger Bestandteil von italienischen, griechischen und spanischen Gerichten.
Erhältlich getrocknet in gerebelter Form oder verarbeitet zu hochkonzentriertem Öl.
Macht sich besonders gut auf Pizzen und in Pestos.
Genießt seit Jahrhunderten ein hohes Ansehen als Gewürz und natürliches Heilmittel.
 Reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
 Wird in Form von Öl als natürliches Antibiotikum verwendet.

Wirkung und gesundheitliche Vorteile von Oregano

Hinter Oregano steckt eine lange Tradition als Heilpflanze. Schon vor Tausenden von Jahren wurde das, natürlich noch unerforschte Kraut, als Medizin gegen die verschiedensten Krankheiten verwendet. Heute wissen wir, dass „Origanum vulgare“ reich an den Vitaminen A, B6, C, EK und Folsäure sowie den Mineralstoffen Eisen, Magnesium, Calcium, und Kalium ist. Des Weiteren enthält das mediterrane Kraut, manchmal auch wilder Majoran genannt, starke sekundäre Pflanzenstoffe, welchen ebenfalls eine positive gesundheitliche Wirkung nachgesagt wird.

Oregano als wichtige Quelle für Antioxidantien

The Journal of Nutrition veröffentlichte Ende 2002 einen Bericht, in welchem verschiedene Kräuter als sehr wichtige Quelle für gesundheitsfördernde Antioxidantien ausgemacht wurden. Den Untersuchungen zufolge besitzt das Kraut zusammen mit anderen Kräutern einen überdurchschnittlich hohen Wert an Antioxidantien. Kräuter seien demnach eine weit effektivere Quelle für Antioxidantien als Früchte, Gemüse, Getreideprodukte und Beeren. (Unser Körper benötigt Antioxidantien um körperfremde, für viele Krankheiten verantwortlich gemachte Moleküle zu neutralisieren).

Oregano besitzt antibakterielle Eigenschaften

In einigen Studien konnte bei Oregano eine antimikrobielle Wirkung nachgewiesen werden. Eine antimikrobielle Substanz verhindert die Ausbreitung von Mikroorganismen (z.B. Bakterien). Oregano wird deshalb auch oft als „natürliches Antibiotikum“ beworben. In einer Studie mit Oregano Öl fanden portugiesische Wissenschaftler heraus, dass Oregano die Ausbreitung des Bakteriums Listeria monocytogenes verhindern kann. Listerien werden über verunreinigtes Trinkwasser und viele Nahrungsmittel aufgenommen und gelten als häufige Auslöser für Lebensmittelvergiftungen. Diese beeindruckende Wirkung kann auf den in Oregano enthaltene Naturstoff Carvacrol zurückgeführt werden.

Eine Gruppe von indischen und britischen Forschern berichtet ebenfalls von einer antibakteriellen Wirkung des Oregano Öls. Ihren Untersuchungen zufolge hat das Öl sogar eine so starke antibakterielle Wirkung, dass es die „Krankenhausbakterien“ MRSA abtöten kann.

Oregano wirkt entzündungshemmend

In einer gemeinsamen Forschungsarbeit von Wissenschaftlern der Universität Bonn und der ETH Zürich konnte bei dem mediterranen Kraut sogar eine entzündungshemmende Wirkung festgestellt werden. Der dafür zuständige Stoff sei beta-caryophyllin (E-BCP). Laut den Wissenschaftlern habe dieser Stoff das Potential verschiedenen Krankheiten wie Osteoporose und Arteriosklerose entgegenzuwirken.

Oregano scheint schlussendlich ein wahres Wunderkraut zu sein. Trotzdem ist es wichtig weitere Studien abzuwarten, die die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung erneut bestätigen. Die enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien sollten allerdings schon Grund genug dafür sein, dass Sie Oregano in Ihrem Gewürzschrank stehen haben (und natürlich auch verwenden).

Verwendungsmöglichkeiten für Oregano

Das Gewürz passt vor allem in mediterrane Speisen wie Pizza, Pasta, Tapas oder Gemüseaufläufe. Oregano verleiht vielen italienischen, griechischen und spanischen Speisen den typischen Geschmack und wird deshalb in den USA auch als Pizzagewürz verkauft.

Ein paar Lebensmittel und Gerichte, die sich mit Oregano wunderbar verfeinern lassen

  • Champignons
  • Tomatensalate
  • Tomatensaucen
  • Nudeln mit Pesto z.B.: Penne al´Arrabbiata
  • Gemüsepfannen
  • Mediterrane Suppen
  • Selbstgemachtes Brot 
  • Wraps
Salat

Was ist Oregano Öl?

Wenn der Ölgehalt der Origanum Vulgare am höchsten ist, kann aus den getrockneten Blüten und Blättern ein Öl hergestellt werden. Die hohe Konzentration des enthaltenen Stoffes Carvacrol macht das Öl zu einem wahren Naturheilmittel. Oregano Öl wird bei den unterschiedlichsten Belangen eingesetzt.

Anwender berichten unter anderem davon, dass

…die Anzahl von Erkältungen und Anginen zurückging.
…die Anfälligkeit für grippale Infekte zurückging.
…das Öl als Mundspülung Bakterien und Mundgeruch entfernt.
…bei einer Anwendung auf der Haut Juckreiz zurückging (z.B. bei Mückenstichen oder trockenen Hautstellen).
…die Verdauung angeregt/unterstützt wurde.
…sich bei einer Anwendung direkt auf der entzündeten Stelle Zahnfleischentzündungen verbesserten.

Aufgrund der antibakteriellen Wirkung von Oregano hat sich über die letzten Jahre das Öl zu einer Art natürlichen Antibiotika entwickelt.

Anwendungsmöglichkeiten von Oregano Öl:

Direkt auf der Haut um Juckreiz und Entzündungen entgegenzuwirken (besonders bei Zahnfleischentzündungen. Achten Sie aber darauf, dass das Öl nicht die Lippen berührt – das kann brennen). Geben Sie dafür wenige Tropfen auf die zu behandelnde Hautstelle und massieren Sie das Öl leicht ein.

In Wasser gelöst als antibakterielles Mundwasser, zur Stärkung des Immunsystems und zur Unterstützung der Verdauung. Geben Sie dafür einfach 2-4 Tropfen des Öls einem Getränk ihrer Wahl bei und trinken Sie die Mischung (der Geschmack kann zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig/scharf sein – tasten Sie sich also langsam an die passende Dosierung heran).

In Kapseln gefüllt als Naturheilmittel (siehe Wirkung und gesundheitliche Vorteile). Für viele ist der Geschmack des Öls zu intensiv und führt zu einem starken Brennen im Hals. Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein, dann empfiehlt es sich das Öl in Kapseln zu füllen. Die Kapseln sollten die Größe „00“ haben und aus Verdauungsgründen aus pflanzlicher Zellulose bestehen. Sie finden Leerkapseln in vielen Apotheken oder können die Kapseln bequem und günstig online bei Amazon bestellen. Wir empfehlen die pflanzlichen Leerkapseln von Nagamil. Füllen Sie einfach eine Kapsel mit einer 1:4 Oregano zu Oliven Öl – Mischung (beispielsweise 5 Tropfen Oregano Öl und den Rest mit Oliven Öl aufgefüllt). Oliven Öl soll die Aufnahme des Oregano Öls verbessern.

Wenn Sie Oregano Öl online bestellen möchten, können wir Ihnen den Anbieter „Athina“ empfehlen. Athina bietet das Öl der Origanum vulgare mit einem achtzigprozentigen Carvacrolwert an – absoluter Topwert. Der Anbieter ist sehr transparent und gewährt sogar Einblicke in das Anbaugebiet in Griechenland und dem Analysezertifikat der GBA-Laborgruppe. Die durchweg positiven Erfahrungsberichte unterstreichen die Qualität des Öles.

Wo kann ich Oregano kaufen?

Oregano gibt es getrocknet als Gewürz mittlerweile in jedem Supermarkt und Discounter. Genauso wie sich die Preise zwischen Biomarkt und Discounter unterscheiden, unterscheidet sich auch die Qualität. Minderwertiger „wilder Majoran“ riecht nicht nur viel schwächer, sondern hat auch einen viel schwächeren Geschmack. Greifen Sie also lieber zu hochwertigem Bio-Oregano als zu den Alternativen aus den Discountern (Sie brauchen bei hochwertigem Oregano aufgrund des intensiveren Geschmacks sowieso nur einen Bruchteil der Menge um ihre Speisen ausreichend zu würzen).

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit hochwertigen Bio-Oregano im Vorratspack online zu bestellen. Damit Sie einen Vergleich haben: Bio-Oregano kostet in einem Bio-Supermarkt (z.B.: Alnatura) ca. 1,75€ (15g Packung).

Wenn Sie online bestellen möchten, können wir Ihnen folgende Angebote empfehlen.

Sonnentor Bio-Oregano 150g

9,45€ für 150g. Vergleichswert: 1,40€ für 15g

Bio Oregano 1kg

17,20€ für 1kg. Vergleichswert: 26 Cent für 15g !