Sango Meereskoralle – das Heilwunder der Insel Okinawa

Sango Meeres Koralle - das Heilwunder der Insel Okinawa

Die Inhaltsstoffe der japanischen Koralle machen künstlich hergestellte Mineralstoffpräparate und überfordernde Tabellen mit Informationen über die enthaltenen Mengen an Mineralstoffen in Nahrungsmitteln überflüssig. Die über 70 enthaltenen Mineralien und Spurenelemente machen das strahlend weiße Fossil der Koralle zu eine der gesündesten Erscheinungen dieser Erde. Die Sango Meeres Koralle ist nicht nur reich an Calcium und Magnesium, sondern enthält diese auch noch im für unseren Körper idealen 2:1 Verhältnis. Die hohe Bioverfügbarkeit macht die Koralle damit zur idealen natürlichen Nahrungsergänzung. Ob morgens im Kaffee oder in einem Glas Fruchtsaft – so einfach war die Versorgung mit lebensnotwendigen Mineralstoffen noch nie.

Die Wirkung der Sango Meeres Koralle

Die etwa 2000 km südlich von Tokyo gelegene Insel Okinawa beeindruckt nicht nur mit der für asiatische Inseln üblichen landschaftlichen Schönheit, sondern auch mit einer weit über dem Durchschnitt liegenden Lebenserwartung. Die bei uns häufig vorkommenden schweren Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer sind auf der Insel genauso wenig vertreten wie Burger King und KFC. Dass eine Ernährung reich an frischem Gemüse und selbstgemachten Tofu mehr zur Gesundheit beiträgt als die Bratwurst vom Kiosk gegenüber ist klar, doch trotz dieser Erkenntnis scheint die Insel ein Geheimnis zu haben: Die Sango Meeres Koralle. Untersuchungen zeigen, dass das Trinkwasser der Einwohner voll mit bioverfügbaren, also vom menschlichen Körper einfach zu verarbeitenden, Mineralstoffen ist. Das Regenwasser durchläuft das versteinerte Korallenriff und nimmt dabei die natürlich enthaltenen Mineralstoffe der Sango Meeres Koralle auf – schließlich landet das mineralisierte Regenwasser in den Trinkbrunnen der Okinawaner.

Es ist nicht nur das enthaltene Calcium und Magnesium, welches zu erhöhter Knochenstabilität, normal funktionierenden Muskel- und Herzfunktionen und einem funktionierenden Stoffwechsel beiträgt, es sind nämlich speziell die in der westlichen Welt immer weniger in der Nahrung vorkommenden essentiellen Spurenelemente. Spurenelemente sind dabei nichts anderes als Mineralstoffe, die unser Körper nur in sehr kleinen Mengen benötigt. Beispiele wären Kupfer, Mangan oder auch Zinn, deren Wirkung von lebensnotwendiger Enzymaktivierung bis hin zu wichtigen Funktionen bei der Wundheilung reichen.

Es sind also speziell die in westlichen Böden nur in sehr geringen Mengen vorkommenden Spurenelemente, die die Koralle so besonders und interessant machen.

Das ideale Calcium zu Magnesium Verhältnis macht die Koralle aber auch zu einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel für Sportler oder Personen die oftmals mit Krämpfen zu kämpfen haben. So muss nicht mehr auf überteuerte und synthetische Mineralstoffpräperate zurückgegriffen werden, denn bereits 4g Sango Korallen Pulver deckt unseren kompletten Tagesbedarf an Calcium und Magnesium.

Dass die Koralle ein enormes Potential für allgemeine Zellgesundheit birgt, zeigt auch eine Eintragung in das Guinness Buch der Rekorde. Der Halter des Rekordes im Blutspenden hält nämlich ein mittlerweile über achtzigjähriger Bewohner Okinawas. Hier geht es zum kompletten Bericht des Mannes, der in der Vergangenheit schon als Pilot der Airforce als Held gefeiert wurde.

“Mit der Sango Meeres Koralle kann auf natürliche Weise dem weit verbreiteten Mineralstoffmangel entgegengewirkt werden. ”
Potential der Sango Meereskoralle


Sango Meeres Korallen Pulver

Das Pulver wird schonend aus den Fossilien der Sango Koralle gewonnen

Die Dosierung: Wie viel ist gesund?

Die Meereskoralle besitzt eine so hohe Konzentration an Vitalstoffen, dass bereits wenige Gramm reichen, um seine tägliche Ernährung ideal zu ergänzen.

Das Pulver macht sich beispielsweise perfekt im morgendlichen Tee oder Kaffee. Nur eine Messerspitze des Pulvers macht das Getränk, durch die enthaltenen basischen Mineralien, bekömmlicher und gesund. Natürlich kann das Pulver auch in den verschiedensten Fruchtsäften und Smoothies verarbeitet werden.

Es empfiehlt sich eine tägliche Einnahme von 1,5-3 Gramm (eine gehäufte Messerspitze). Diese Menge liefert eine ideale Konzentration an lebensnotwendigen Mineralstoffen und Spurenelementen und gleichzeitig geht man kein Risiko der Überversorgung ein. Trotzdem sollte die Einnahmeempfehlung auf der Verpackung berücksichtigt werden.


Wie sieht es mit Erfahrungen aus?

Wir sagen es mal so: Die Sango Meeres Koralle hat von allen Superfoods das größte Potential unser Wohlbefinden zu steigern. Mineralstoffe, Spurenelemente und Ultra-Spurenelemente sind nämlich noch viel weniger in unserer täglichen Ernährung enthalten als Vitamine. Das kommt zum einen daher, dass unsere Böden nicht mehr den Umfang an Mineralstoffen bieten wie es noch früher der Fall war und zum anderen nur ein Bruchteil der essentiellen Mineralien gedüngt werden.

Es gibt Untersuchungen in den USA, die zeigen, dass über die normale Ernährung nur 3 bis 9 Mineralstoffe abgedeckt werden – und es gibt über 20 lebensnotwendige Mineralien und Spurenelemente (betrachtet man auch die Ultraspurenelemente, dann sogar über 70)! Auch wenn in Europa die Böden etwas besser sind als in Amerika, werden auch wir nicht alle Mineralstoffe ausreichend abdecken können. Die Folge: Während der Mineralstoffgehalt in unserem Obst, Gemüse und Getreide schrumpft, wächst der Markt der ungesunden, künstlichen Nahrungsergänzungsmittel. Das verdeutlicht noch einmal das enorme Potential der Koralle aus Japan.

Betrachtet man Erfahrungsberichte verschiedener Konsumenten von Sango Meeres Korallen Pulver, häufen sich besonders folgende Aussagen:

  • Rückgang von Arthrose Beschwerden
  • Weniger Muskelkrämpfe
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Rückgang von Gelenkschmerzen
  • Besserung der Finger- und Fußnägel

Ist die Sango Meeres Koralle radioaktiv belastet?

Wenn man an die Gewässer rund um Japan denkt, kommen einem auch schnell Bilder von radioaktiven Belastungen in den Sinn. Allerdings liegt die Okinawa Insel über 2000 Kilometer südlich von Tokyo. Des Weiteren gehen die Wind- und Meeresströmungen von Ost nach West, sodass radioaktive Belastungen der Koralle sehr unwahrscheinlich sind. Es ist natürlich trotzdem löblich wenn die Anbieter ihre Rohstoffe auf Strahlung überprüfen lassen.

Wo kann ich mein Sango Korallen Pulver kaufen?

Auch wenn wir schon im vorherigen Abschnitt eine radioaktive Belastung als unwahrscheinlich eingeschätzt haben, kann es trotzdem, wie auch bei Fisch und Algen, zu toxischen Belastungen kommen. Unsere Weltmeere sind einfach zu vielen Verschmutzungen ausgesetzt.

Umso wichtiger ist es also, auf die Qualität des Korallen-Rohstoffes zu achten. Wir haben ein paar Anbieter nach folgenden Bewertungskriterien miteinander verglichen:

  • Qualität (vorhandene Zertifikate, die toxische Belastungen ausschließen)
  • Eigene Erfahrungen mit Anbietern und dem Produkt selber
  • Preis

Schlussendlich können wir folgendes Produkt empfehlen:

Unser Versprechen und Anliegen

Wir möchten mit unseren Artikeln Menschen helfen gesünder und bewusster zu leben. Das Recherchieren, Erstellen und Testen verschiedener Produkte kostet uns einiges an Zeit und Geld.

Wir möchten auf unserer Website keine Werbung für Produkte schalten, von denen wir selber nicht überzeugt sind. Deshalb haben wir uns dazu entschieden auf Affiliate Links zurückzugreifen. Diese ermöglichen es uns spezielle Produkte zu empfehlen – wie es mit, auf anderen Websites üblichen, automatisch und zufällig generierten Werbeanzeigen nicht möglich wäre.

Wenn du über unseren Link das von uns empfohlene Produkt bestellst, erhalten wir eine kleine Provision direkt vom Händler. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Damit unterstützt du unsere auch in Zukunft bestehende Unabhängigkeit von Sponsorings und nervigen Pop-Up Werbeanzeigen. Vielen Dank!

Dein evo-Vital Team.

Wir haben stets gute Erfahrungen mit dem Anbieter gemacht. Vita Natura bietet auf Nachfrage ein offizielles Zertifikat, welches die toxische und radioaktive Belastung ihres Korallenrohstoffes ausschließt. Auch der Preis ist mit 16 Cent pro Portion* mehr als angemessen.

*Wir sind von einer 2g-Portion ausgegangen. Preisschwankungen die nach unserer Preisrecherche stattgefunden haben können leider nicht immer sofort berücksichtigt werden.

Fazit

Die Sango Koralle ist kein Medikament. Deshalb lassen sich auch keine Krankheiten aufzählen die speziell mit der Okinawa-Koralle geheilt werden können. Man muss das Ganze von einer anderen Sichtweise betrachten – die Hauptursache vieler Krankheiten liegt meist in einem Mineralstoffmangel. Wenn Menschen die unter den Folgen eines Mineralstoffmangels leiden die Sango Koralle zu sich nehmen, dann ist es nicht verwunderlich, dass die Symptome des Mangels zurückgehen.

Wenn sich ein Mineralstoffmangel allerdings schon in Krankheiten bemerkbar macht, ist es unserer Meinung schon zu spät. Die Koralle sollte zur Vorbeugung eines Mineralienmangels genutzt werden – nicht zur Beseitigung von Krankheiten, die eben auf so einen Mangel zurückzuführen sind.

Im Hinblick auf den Mineraliengehalt unserer Lebensmittel können wir also nur empfehlen die Koralle mal auszutesten.

http://www.betterhealththruresearch.com/documents/MineralofMiraclesR4_000.pdf

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9567065
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2738087
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23244542
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10683804
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22451428