Trockenfrüchte und Beeren – gesund und lecker!

Machen Sie mit Trockenfrüchten ihr Müsli noch gesünder!

Trockenfrüchte und getrocknete Beeren sind voll mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen.

Immer mehr Menschen essen zum Frühstück ein Müsli oder trinken Früchte-Smoothies – eine gute Wahl, um voller Kraft und Energie in den Tag zu starten. Neben Nüssen, Hafer- oder Mehrkornflocken und frischen Obst, können getrocknete Beeren und Trockenfrüchte ihr Müsli oder Smoothie noch leckerer machen. Ganz nebenbei dürfen Sie sich noch auf eine ideale Quelle für Vitalstoffe und Antioxidantien freuen.

Wie helfen mir die enthalten Vitalstoffe?

Trockenfrüchte bestechen nicht nur durch einen süßen Geschmack und eignen sich deshalb perfekt zum natürlichen Süßen von Smoothies oder Müslis, sondern sind auch voll mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Vitamine sind keine Energieträger wie Kohlenhydrate oder Fette, sondern verantwortlich für lebensnotwendige Funktionen unseres Körpers. Wenn wir also nicht genügend Vitamine über die Nahrung zu uns nehmen, kann sich das schnell negativ auf unser Wohlbefinden auswirken. Viele Trockenfrüchte und Beeren enthalten eine Menge Vitamine und können so auf eine leckere Art und Weise ihr Wohlbefinden verbessern!

Mineralstoffe können als wichtigste Nährstoffe überhaupt angesehen werden. Ohne sie würde in unserem Körper gar nichts funktionieren – zurecht werden Sie oft als Bausteine unseres Körpers beschrieben. Während wir auf einzelne Kohlenhydrate oder Fette problemlos mehrere Wochen verzichten können, würde sich ein Mineralstoffmangel bereits nach wenigen Tagen mit Müdigkeit, Konzentrationsschwächen und Nerven-/Muskelschwächen bemerkbar machen.
Diesen Symptomen sind mit mineralstoffreichen Trockenfrüchten und getrockneten Beeren einfach und lecker entgegenzuwirken.

Getrocknete Beerenfrüchte gehören außerdem zu den Früchten mit den höchsten ORAC-Werten. Dieser gibt Auskunft darüber, wie hoch die Anzahl an Antioxidantien ist. Antioxidantien neutralisieren freie Radikale, welche wir täglich über unsere Umwelt aufnehmen. Freie Radikale greifen unsere gesunden Zellen an und zerstören diese. Ihnen wird unter anderem die Hauptursache für DNA-Schäden nachgesagt, welche letztendlich zu Krebs führen können.

Greifen Sie also nicht zu überteuerten und künstlichen Vitamin- und Mineralstoffpräparaten wenn Sie mit Trockenfrüchten eine natürliche und leckere Alternative haben.

Eine Liste mit den gesündesten Trockenfrüchten und Beeren

Cranberries:

Die kleinen roten Beeren aus den USA sind wahre Multitalente. Die im rohen Zustand noch sehr sauren Beeren sind im getrockneten Zustand auch pur sehr gut zu genießen. Achten Sie darauf, dass die Cranberries nicht künstlich mit Zucker gesüßt wurden! Gute Anbieter süßen ihre Cranberries mit Fruchtsäften.
Cranberries werden erfolgreich zur Vorbeugung von Blasenentzündungen verwendet – die kleinen Beeren können also ihrem Körper die eine oder andere Antibiotika-Therapie ersparen.
Des Weiteren enthalten Cranberries gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe, die Vitamine C, A und K sowie Natrium und Kalium.

Goji-Beeren:

Die aus China und der Mongolei stammenden kleinen Beeren, zählen zurecht zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt. Dem extrem eisenreichen Nachtschattengewächs schmeckt man die Mineralstoffe schon fast an. Die ebenfalls sehr hohen Werte an Vitamin A, E und C werden durch die beachtliche antioxidative Fähigkeit zu einer wahren Wunderfrucht abgerundet.
Getrocknet schmecken Sie besonders in Müslis sehr gut. Probieren Sie dieses Superfood doch einfach mal aus – ihr Körper wird es Ihnen danken!

Maulbeeren:

Frisch ähneln die Maulbeeren sehr der heimischen Brombeere. Getrocknet ist sie dann allerdings in einer goldgelben Farbe erhältlich. Sie ist vor allem aufgrund des süßen Geschmacks beliebt und dient mit ihrer „knusprigen“ Konsistenz als perfekter Snack für zwischendurch. Auch die Inhaltstoffe sprechen für den Natur-Snack. Hohe Werte an Vitamin A, C, E, K und einer Reihe an B-Vitaminen, welche unter anderem für einen gesunden Stoffwechsel zuständig sind, sprechen eine deutliche Sprache. Wem das immer noch nicht genug ist, bekommt noch eine beachtliche Ladung an zellunterstützenden Mineralstoffen mitgeliefert.
Probieren Sie es aus – ich persönlich möchte diesen gesunden Snack nicht mehr missen!

Datteln:

Ehrlich gesagt ist uns kein leckereres, gesundes Süßungsmittel bekannt. Getrocknete Datteln eignen sich perfekt zum Süßen von Smoothies und Müslis. Ganz nebenbei liefern die tropischen Beeren, von denen es über 400 verschiedene Sorten gibt, eine Reihe an Vitaminen und hohe Mengen an den Mineralstoffen Kalium, Calcium und Magnesium – allesamt enorm wichtig für unsere Knochen und Muskeln.
Schneiden Sie täglich 4-5 getrocknete Datteln in ihr Frühstücksmüsli oder Shake und erfreuen Sie sich an Geschmack und Gesundheit!

Feigen:

Bevor Sie bei einem Leistungstief oder einer Heißhungerattacke auf Schokolade und Kekse zurückgreifen, sollten Sie mal getrocknete Feigen probieren. Die süßen Früchte aus dem Orient galten schon zu Zeiten der Römer als Genuss. Die enthaltenen Kohlenhydrate helfen Ihnen auf gesunde Weise ein Leistungstief zu überwinden – ganz ohne schlechten Gewissen. Feigen enthalten außerdem eine Reihe an B-Vitaminen, Provitamin A, Calcium, Magnesium, Phosphor und Eisen.
Gönnen Sie ihrem Körper also das nächste Mal 5 getrocknete Feigen und ein Glas Wasser anstatt ungesunde Süßigkeiten!

Acai:

Die Acai-Beere soll die Wunderwaffe beim Abnehmen sein – das sagte zumindest Oprah Winfrey in einer ihrer Talkshow Sendungen. Dass beim Verzehr der Frucht die Kilos nur so purzeln, ist leider noch nicht bewiesen. Die enthalten Vitamine B, C, D und E und diverse Mineralstoffe, vor allem Calcium, machen sie allerdings trotzdem zu einer wahren Power-Frucht. Außerdem besteht die Beere der Kohlpalme zu 50% aus gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und hat damit ein besonderes Alleinstellungsmerkmal.
Zu kaufen gibt es die Beeren als leckere Acai-Würfel – ideal als Zutat in Müslis oder als gesunden Snack für zwischendurch. Probieren Sie es aus!

Cranberries
Goji Beeren
Maulbeeren
Datteln
Feigen
Acai Beeren